Radeln durch Flandern: Antwerpen-Gent-Brügge

Termin: 06.08. bis 10.08.2021

Vom europäischen Tor zur Welt zur wohl romantischsten Stadt von Flandern per Rad. Hier genießt man Radtouren durch herrlich grüne Polderlandschaften, die von Kanälen und Flüssen durchzogen ist und entdeckt bei einer Stadtführung gleichzeitig flämische Perlen wie Mechelen, Antwerpen und Gent. Rubens in Antwerpen oder der Genter Altar der Gebrüder van Eyck sind Flanderns weltberühmte Werke. Kunst und Kultur sind während dieser Tour ständige Begleiter. Diese abwechslungsreiche Radreise lässt jedes Radlerherz höher schlagen.

 

 1. Tag: Anreise nach Antwerpen

Die Anreise erfolgt über Frankfurt, Köln und Aachen bis zur belgischen Grenze. Am späten Nachmittag erreichen wir Antwerpen: eine quirlige Metropole mit historischem Zentrum, einem bedeutenden Handelsplatz für Diamanten und dem zweitgrößten Frachthafen in Europa.

 

 

2. Tag: Antwerpen - Mechelen

Zunächst lernen wir Antwerpen, „Flanderns Tor zur Welt“ bei einer Stadtführung kennen. Stationen sind die Liebfrauenkirche, der Marktplatz mit Rathaus, das Rubenshaus und das „Operettenviertel“ mit seiner einzigartigen Architektur. Weiter geht’s in das malerisch schöne Städtchen Lier. Hier bietet sich eine Kaffeepause mit „Lierse Vlaaiken“, (kleine runde Küchlein) an, um das besondere Flair zu geniessen. Weiter geht die Fahrt, größtenteils entlang der Nete, bis ins beschauliche Mechelen. Tagesstrecke 50 km; flach

 

 

 

 

 
3.Tag: Mechelen - Gent

Nach einem ausgiebigen Frühstück beginen wir den Radtag mit einen kleinen Rundfahrt durch Mechelen. Bekannt ist die Stadt für Ihre Klöppelspitzen und die Musik, insbesondere das Glockenspiel. Danach radeln wir entlang einer Museumsbahnlinie durch das ländliche Flandern bis nach Dendermonde. Dem Flusslauf der Schelde folgend, gelangen wir in die ostflämische Metropole Gent. Schon von weitem erkennt man das markanteste und einst mächtigste Wahrzeichen dieser Stadt: den 95 m hohen Belfried. Tagesstrecke 73 km; meist flach

 

 

4. Tag: Gent - Oostende

Am Morgen erkunden wir Gent bei einer Stadtrundfahrt per Rad. Im Mittelalter die zweitgrößte Stadt nach Paris, hat sich Gent im Stadtkern seine historischen Bauten bis heute bewahrt. Entlang des Flüsschens Leie radeln wir anschließend durch eine der schönsten Landschaften Flanderns, in das malerische Künstlerdorf Sint-Maartens-Latem. Moderne Villenviertel, verträumte Gässchen und Kunstgalerien prägen hier das Bild. Vorbei an Brügge geht es, immer am Wasser entlang, an die Küste. Am Abend erreichen wir Oostende. Tagesstrecke 68 km; meist flach

 

 

5. Tag: Brügge sehen u. geniessen - Rückreise

Bei einer Reise nach Flandern darf natürlich ein Stadtbummel in Brügge, mit seiner historischen Altstadt und den romantischen Grachten, nicht fehlen. Dann noch ein paar Belgische Pralinen einkaufen oder die Brüsseler Spitzen bestaunen, bevor es heißt: Abschied nehmen von Flandern und seinen vielen Schönheiten.

 

 

Leistungen: 
  • Busreise im modernen Komfort-Reisebus
  • 4 x Übernachtung in Hotels der guten o. gehobenen Mittelklasse
  • Zimmer mit Dusche o. Bad/WC, TV
  • 4 x Frühstücksbuffet
  • 4 x Citytax
  • 3 x deutschsprachige Radreisebegleitung
  • 4 x Abendessen als Buffet o. Menü
Sehenswerte Städte mit dem Rad erleben:
  • 1 x Stadtrundrfahrt in Antwerpen
  • 1 x Stadtrundrfahrt in Mechelen
  • 1 x Stadtrundgahrt in Gent
  • 1 x Rundfahrt im Künstlerort Sint-Maartens-Latem
  • 1 x Besuch einer Künstlergalerie
  • 1 x Rundgang am "Grote Markt" in Brügge
  • Fahrad- und Gepäcktransport
  • weitere eventuell anfallende Eintrittspreise sind nicht beinhaltet!
  • Besichtigungen vorbehaltlich der zum Reisezeitpunkt gültigen Vorschriften
 
Termin 06.08. - 10.08.2021
5 Tage / 4 Nächte
Preis pro Person:
Doppelzimmer 789,00 €
EZ-Zuschlag 190,00 €
Mindestteilnehmeranzahl: 18 Personen
Schwierigkeitsgrad für Fahrrad:

Schwierigkeitsgrad für Fahrrad:

Reise-Buchung Reck Touristik

Anfrage oder Buchung




AGBs (Unsere Reisebedingungen)