Tagesradtour 16.09.2020

 

Gemütliches radln im Oberpfälzer Wald, entlang der ehemaligen Bahntrasse. Der längste Bahntrassen-Radweg Bayerns führt auf der einstigen Eisenbahntrasse von Neustadt an der Waldnaab nach Eslarn.

 

Die Radtour beginnt beim Nachtmann Bleikristallwerk in Neustadt a.d. Waldnaab und führt über den Markt Floß und über die Höhen des Flosser Landes in die Stadt Vohenstrauß, wo neben dem großzügigen Stadtplatz, mit dem Renaissance-Rathaus, auch das Schloss Friedrichsberg einen kurzen Stopp wert ist. Im weiteren Verlauf erreicht der Bockl-Radweg die Rosenquarzstadt Pleystein, deren Klosterkirche die Altstadt auf einem 38 m hohen Rosenquarzfelsen überragt. Durch das Zottbachtal radln wir gemütlich weiter bis Lohma, um dort Richtung Waidhaus abzuzweigen. Im bayerisch-böhmischen Grenzgebiet geht es nun vorbei am renaturierten Pfrentschweiher, der im Mittelalter einst der größte Stausee Deutschlands war, bevor wir schließlich den Markt Eslarn, die Endstadtion der ehemaligen Eisenbahnstrecke erreichen.

Als Teil des Paneuropa-Radweges verläuft der Böckl-Radweg ohne größere Steigungen über ca. 52 km auf meist asphltierten oder gut befestigenten Radwegen.

 


 

Leistungen: 
  • Busreise im modernen Komfort-Reisebus
  • Radtransport der eigenen Fahrräder (e-bikes bitte anmelden)
  • Reiseleitung
  • Streckeninformation

 

 
Preis pro Person:           49,- €
Mindestteilnehmeranzahl: 18 Personen
Schwierigkeitsgrad für Fahrrad:

Schwierigkeitsgrad für E-Bike:

Reise-Buchung Reck Touristik

Anfrage oder Buchung




AGBs (Unsere Reisebedingungen)